Gelenk- und Fußchirurgie Mittelhessen  
 
 
   
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 

 

 
   
 
   
 
Chirotheapie
 
 

Der Begriff Chirotherapie leitet sich aus dem Griechischen cheiros (deutsch: Hand) her; ganz im Sinne des Wortes geht es hier um eine Behandlung. Diese führt der Arzt ohne Instrumente, allein mit seinen Händen, aus.

Die Chirotherapie nutzt die Erkenntnis, dass es zwischen unserem Gehirn und dem Rückenmark eine direkte Verbindung gibt. Fälschlicherweise spricht man bei der Chirotherapie oft von „Einrenken“.

Tatsächlich lassen sich Gelenke aber – zum Glück – nicht so schnell ausrenken. Richtig ist dagegen, dass bei Beschwerden verhärtete Muskeln das Gelenk „einklemmen“ und unbeweglich machen. Einige gezielte Handgriffe oder Drehungen können diese Blockaden lösen. Denn man geht davon aus, dass es so gelingt, den Nervenreiz für eine kurze Zeit zu unterbrechen; dabei sinkt die Muskelspannung, das Gelenk kann wieder in die richtige Position gleiten.