Gelenk- und Fußchirurgie Mittelhessen  
 
 
 
 
   
 
   
   
   
   
   
   
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
 

 

 
   
 
   
  Gegen Arthrose: Nicht Rauchen - mehr Vitamin C  
 

 

Alsfelder Allgemeine, April 2003


Gemünden-Epenrod (ek). […] Dr. med. Otto Breithaupt (Reiskirchen) sprach über "zeitgemäße Behandlung der Arthrose am Beispiel des Kniegelenks".

Arthrose ist eine langsam zunehmende, nicht-entzündliche Zerstörung von Knorpel und Knochen eines oder mehrerer Gelenke. Der Orthopäde führte dazu aus, dass von 100.000 Menschen 240 an Kniegelenksarthrose leiden. Rund acht Millionen Menschen in Deutschland haben mit Arthrose zu tun, die damit zu erheblichen volkswirtschaftlichen Schäden führt.

Dr. Breithaupt erläuterte das Schmerzbild dieser Erkrankung, die Risikofaktoren und deren Vermeidung. Dabei führte er unter anderem aus, dass Frauen häufiger an dieser Erkrankung leiden als Männer. Eine wichtige Rolle spielt bei der Vorbeugung eine ausreichende Zufuhr von Vitamin C und das Rauchen sei einer von Zahlreichen Risikofaktoren.

Im Verlauf seiner Ausführung ging der Facharzt auf Behandlungsmöglichkeiten ein und stellte dabei künstliche Kniegelenke vor, die heute vielfach zum Einsatz kommen, sofern andere Behandlungen nicht zum Erfolg führen und die oftmals den betroffenen Patienten eine Rückkehr zu einem "fast" normalen Leben ermöglichen.